Aktuelle Informationen zu Covid-19

Mitgliederbereich und RehaSport wieder geöffnet;
Keine Testpflicht in der amb. Rehabilitation, Physio- und Ergotherapie und T-RENA

Stand: 11.06.2021
Weiter zur Hauptseite

Mitgliederbereich wieder geöffnet

Wir freuen uns sehr, dass es uns endlich erlaubt ist, Sie ab Montag, den 7. Juni, wieder bei uns zum Training begrüßen zu dürfen. Als aller erstes möchten wir uns im Namen aller Isomed Mitarbeiter,-innen ganz herzlich für Ihre großartige Unterstützung während des Lockdowns bedanken. Ihre Solidarität und Treue ist nicht selbstverständlich und deshalb wissen wir sie umso mehr zu schätzen. Wir haben die Zeit seit Beginn der Pandemie genutzt, um unsere Ausstattung und das Trainingskonzept zu modernisieren. So trainieren Sie noch gezielter und effektiver.
Bitte beachten Sie, dass gegenwärtig bei einer 7-Tage Inzidenz zwischen 50 und 35,1 die Teilnahme am Training ausschließlich für Personen mit offiziell beglaubigtem Corona Negativtest (nicht älter als 24 Stunden), vollem Impfschutz und Corona Genesenden erlaubt ist. In unserem Reservierungssystem können Sie wie gewohnt online Ihre Trainingstermine buchen. Wenn Sie vorher mit medizinischer Notwendigkeitsbescheinigung bei uns trainiert haben, gilt die Testpflicht nicht.

Sollte die Inzidenz weiter sinken, öffnen wir ab Montag, dem 14.6. auch die Saunen in Lünen und Werne wieder. Auch hier würden wir Sie bitten, ab Montag das Reservierungssystem zu nutzen. Auch die Umkleiden und Duschen sind wieder geöffnet - wie das gehandhabt wird, erfahren Sie in dem Standort Ihrer Wahl.

RehaSport startet wieder!

Lang ist es her, doch nun können wir wieder unsere Pforten für unsere RehaSportler öffnen! Ab dem 25. Mai geht im Isomed Lünen, Isomed Kamen, Isomed Werne und der Reha Kamen der RehaSport wieder los! Nähere Informationen erhalten Sie direkt von Ihrem Standort.

Dafür brauchen RehaSportler negatives Testergebnis.
Die Regelungen zum Rehabilitationssport sind jetzt in § 14 Absatz 2 Ziffer 4 formuliert: "[...]der ärztlich verordnete sowie unter ärztlicher Betreuung und Überwachung durchgeführte Rehabilitationssport nach § 64 Absatz 1 Nummer 3 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch unter Beachtung des Mindestabstands zwischen den teilnehmenden Personen und, wenn er in geschlossenen Räumen stattfindet, mit Negativtestnachweis". Davon ausgenommen sind vollständig geimpfte (seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung sind mindestens 14 Tage vergangen) und genesene Personen nach § 7 Abs. 2 der „Verordnung zur Regelung von Erleichterungen und Ausnahmen von Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19“. Bitte bringen Sie also einen Nachweis über einen negativen Test, eine Impfung oder Genesung zu Ihrem nächsten Kurs mit.
Die Testpflicht entfällt, wenn im Kreis und zusätzlich in NRW die 7-Tage Inzidenz an 5 aneinanderfolgenden Tagen unter 35 sinkt.

Keine Testpflicht für Patienten

In einer Meldung vom Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten wird bestätigt, dass die Physiotherapie keine Testpflicht für Patienten erfordert: "Physiotherapie ist auch unter der Geltung der Bundesnotbremse zulässig, aber Therapeut und Patient müssen (wenn die Art der Behandlung dies zulässt) mindestens FFP2 Masken tragen. Testungen sind nur bei Friseuren oder Fußpflege erforderlich."
Sie können also weiterhin bei uns zur Behandlung kommen, ohne ein negatives Corona-Testergebnis nachweisen zu müssen.

Verlängerte Öffnungszeiten für mehr Sicherheit

Damit wir den Verkehr auf unserer Trainingsfläche noch weiter entzerren können, bieten wir ab Montag, dem 3. Mai, verlängerte Öffnungszeiten an. Für weitere Informationen fragen Sie bitte in einem Standort Ihrer Wahl nach oder schauen Sie in der Übersicht nach.

Physiotherapie, Ergotherapie werden weiter angeboten.

Unsere Angebote im Bereich der Physio- & Ergotherapie, sowie die ambulante Reha und der T-RENA (Trainingstherapeutische Reha Nachsorge) sind systemrelevant und werden weitergeführt. Wir nehmen weiterhin Patienten auf!

Verschärfte Maskenregelung

Bund und Länder haben beschlossen, den bestehenden Lockdown zu verlängern und nochmals zu verschärfen. Die Maskenpflicht sieht nun vor, dass im ÖPNV sowie Lebensmittelgeschäften, Drogerien und Apotheken nur noch medizinische Masken erlaubt sind. Dieser Standard gilt ebenfalls für alle Patienten und Besucher unserer Standorte. Stoffmasken oder Schals sind damit nicht mehr als Mund-Nasenschutz zugelassen.
Außerdem wird die FFP2-Maske ebenfalls Pflicht für Personal von Alten- und Pflegeheimen. Auch bei uns sind ab sofort zum Schutze unserer Patienten und Mitarbeiter FFP2-Masken bei einer Behandlung, die länger als 20 Minuten dauert, verpflichtend. Bei Behandlungen unter 20 Minuten oder im Verkehr in unseren Niederlassungen ist das Tragen von FFP2-Masken dringend zu empfehlen. Für nähere Informationen sprechen Sie bitte Ihren behandelnden Therapeuten oder unsere Anmeldung an.

Maskenpflicht wieder eingeführt

Nachdem wir für einige Zeit die Transfermaske während des Trainings in unseren Niederlassungen praktiziert haben, sehen wir uns im Zuge des strengeren Lockdowns und der steigenden Fallzahlen dazu gezwungen, unsere Maskenregelung zu verschärfen. Das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung während des gesamten Trainings ist somit ab dem 16.12.2020 verpflichtend. Das schützt sowohl Sie als auch unsere Mitarbeiter deutlich effektiver. Für weitere Informationen und was das genau bedeutet, kontaktieren Sie bitte einen Standort Ihrer Wahl.

MTT wieder geöffnet!

Wir haben fantastische Nachrichten! Seit Wochen haben wir uns für Sie eingesetzt und das hat Früchte getragen. Somit können wir voller Stolz verkünden: Wir öffnen die medizinische Trainingstherapie Anfang Dezember wieder!
Nach langer Rücksprache mit den Behörden konnten wir das Kreisgesundheitsamt und das Ordnungsamt davon überzeugen, unsere Einschätzung zu teilen: die med. Trainingstherapie ist medizinisch notwendig. Da wir kein Fitnesstudio, sondern eine therapeutische Einrichtung sind, wird auch Ihnen erlaubt sein, ab Dezember wieder bei uns zu trainieren.

Dafür brauchen Sie eine medizinische Notwendigkeitsbescheinigung.

Diese kann Ihnen bei Vorliegen einer entsprechenden Diagnose von Ihrem Arzt ausgestellt werden. Eine Vorlage dieser Beschreibung finden Sie beigelegt mit unserem Brief an Sie in Ihrer Post oder in unserem Online-Mitgliederbereich.
Eine unterschriebene Bescheinigung ist eine absolute Voraussetzung für das Training bei uns. Sollten Sie keine Notwendigkeitsbescheinigung von Ihrem Arzt erhalten, können Sie hier das Aussetzungsformular herunterladen.

Anmeldung über das Reservierungssystem

Wir bitten Sie, sich für das Training über unser Reservierungssystem anzumelden. Dort können Sie schauen, wie viele Leute gleichzeitig erscheinen werden und wir können sicherstellen, dass unsere Trainierenden über den Tag aufgeteilt werden, um einen möglichst sicheren Besuch für Sie und auch für unserer Mitarbeiter zu gewährleisten.
Desweiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Duschen, Saunen und Umkleidekabinen weiterhin geschlossen sind. Überdies haben wir zur Zeit auch noch angepasste Öffnungszeiten. Diese sind hier zu finden.

Wir helfen.
Isomed-Team