Stationäre Ergotherapie

Ergotherapie im Krankenhaus ist eine ärztlich verordnete konservative Therapiemethode, die hilft, die Aktivitäten des täglichen Lebens wieder bewältigen zu können und/oder die Hirnleistungsfähigkeit wieder zu erlangen, zu optimieren oder zu erhalten.

Stationäre Ergotherapie

Wie bekomme ich Ergotherapie im Krankenhaus?

Stationäre Ergotherapie wird vom Krankhausarzt nach Bedarf angeordnet. Therapeuten/innen im Krankenhaus erbringen diese Therapieform während des Krankenhausaufenthaltes. Das geschieht automatisch und Sie müssen sich nicht darum kümmern.

Wieviel kostet stationäre Ergotherapie?

Es entstehen für Sie als Krankenhauspatient keine zusätzlichen Kosten für notwendige stationäre ergotherapeutische Behandlungen.

Wo und in welchen Abteilungen bietet Isomed stationäre Ergotherapie an?

Im Klinikum Westfalen - Hellmig Krankenhaus Kamen:
- Onkologie, Hämatologie, Gastroenterologie und Palliativmedizin
- Unfall- und Wiederherstellungschirurgie.

Im Klinikum Vest – Paracelsus Klinik Marl:
- Geriatrie und Geriatrische Früh-Rehabilitation
- Neurologie und neurologische Frührehabilitation
- Parkinson-Zentrum
- Multimodale Schmerztherapie Im Klinikum Vest – Knappschaftskrankenhaus Recklinghausen:
- Stroke Unit

Wie lange dauert eine ergotherapeutische Behandlung im Krankenhaus?

Die Dauer der Behandlung hängt davon ab, was der zuständige Krankenhausarzt in der ergotherapeutischen Abteilung anordnet und variiert von Krankheitsbild zu Krankheitsbild.

Ist es im Krankhaus möglich, ohne ärztliche Verordnung während das stationären Aufenthaltes zusätzlich ergotherapeutisch behandelt zu werden?

In dem Isomed Marl sowie in der Reha Kamen betreiben wir eine Ambulanz direkt am Krankenhaus. Dort können Sie sich auch ohne ärztliche Verordnung therapieren lassen. Für nähere Informationen können Sie uns bitte einfach kontaktieren.